Bei beiden Begriffen geht es darum, dass zwei Wege der Innovation in Unternehmen gleichberechtigt nebeneinander möglich sein sollten. Einerseits der evolutionäre Pfad, der Weg der Ausbeutung (Exploitation), also wo Bestehendes besser, schneller, günstiger gemacht wird. Und andererseits der revolutionäre Pfad, der Weg der Erforschung (Exploration), wo nach radikalen bzw. disruptiven Produkten gesucht wird.

Gerade in Krisenzeiten macht sich dieser doppelgleisige Weg bezahlt, da man immer an verschiedenen Alternativen arbeitet, auf die man im Bedarfsfall rasch zugreifen kann. Und man hat sich schon längst mit der Frage beschäftigt, was man komplett Neues machen könnte.

Let’s make the world #intrapreneurfit!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top